Kunst im öffentlichen Raum

Verschlüsselte Schriftzeichen

Charlotte und Johannes Seidl

Foto: Charlotte und Johannes Seidl
Foto: Charlotte und Johannes Seidl
Charlotte und Johannes Seidl; Foto: Charlotte und Johannes Seidl
Format
Kunst am Bau
Dauer
permanent
Vergabe
Wettbewerb
Jahr
1988
Ort
Klagenfurt am Wörthersee
Auftraggeber
Architekt Meden

Charlotte und Johannes Seidl gestalten im Zuge des Umbaus der HTL+BTLA Klagenfurt Mössingerstraße 1988 eine Regennase aus Keramik, die auf der Fassade der Straße entlang verläuft. Die verschlüsselten Schriftzeichen auf der 300 Meter langen Arbeit sind nicht entzifferbar, entwickeln eine allgemeine Gültigkeit.
Die Farben wechseln von Dunkelblau zu Hellblau bis zu Weiß, von Schwarz über Braun und von Grau ins Weiß. Der Kontrast der verschiedenen Formen wirkt durch die unterschiedlichen Farbkonstellationen mal malerisch, dann wieder streng abgegrenzt, wobei sich die farblichen Abläufe wiederholen, während die formalen Abläufe vom Zufall bestimmt sind.

Material: Formstücke aus Stoober Ton / mit Quarzsand versetzt, geritzt, bemalt, gebrannt
Größe: 950 Module 31 × 16 × 5 cm, Gesamtlänge 300 m

Projekte in der Nähe

Projekte