Kunst im öffentlichen Raum

Living Units

Melitta Moschik

Foto: Melitta Moschik
Foto: Melitta Moschik
Format
Kunst am Bau
Dauer
permanent
Vergabe
Wettbewerb
Jahr
2003
Ort
Lendorf
Auftraggeber
LIG

Melitta Moschik gestaltet mit „Living Units“ ein umfassendes Leitsystem für die Ausbildungsstätte Litzlhof. Die konzeptuelle Gestaltung beschäftigt sich mit der Definition des Lebensraums von Mensch und Tier und thematisiert deren sozialen Zusammenhang. Rote Steher, die als elektrischer Weidezaun die Markierung der Weideflächen der dortigen Rinderzucht bilden und im neu gestalteten Logo der Schule vorkommen, visualisieren diesen Zusammenhang. Das zeitgemäße Logo setzt sich im gesamten Corporate Design der Schule – die Beschilderungstafeln bei den Zufahrten und im Hofareal werden von entsprechenden roten Masten getragen – und im Webauftritt fort. Durch die territoriale Kennzeichnung werden die lokale Situation von Mensch und Tier, ihre soziale Realität und die gegenseitige Bezüglichkeit erkennbar. Die rote Markierung wird zum allgemeinen Kommunikationszeichen des Unternehmens Litzlhof. Die Objekthaftigkeit des Kunstwerks (Landmark) geht über in eine praktische und soziale Bedeutung.

Material: 100 Metallsteher, verzinkt, pulverbeschichtet
Größe: Metallsteher 200 cm, Weidezaun 400 Laufmeter

Projekte in der Nähe

Lichtreflexionsstelen

Edgar Knoop

Dauer
permanent
Vergabe
Direktvergabe
Jahr
2008
Ort
Seeboden am Millstätter See

Die Große Leiter

Hubert Maier

Dauer
permanent
Vergabe
Direktvergabe
Jahr
2001
Ort
Gmünd in Kärnten
Projekte