Kunst im öffentlichen Raum

LichtSchatten

Tomas Hoke

Foto: Tomas Hoke
Foto: Tomas Hoke
Foto: Gerhard Maurer
Foto: Gerhard Maurer
Foto: Gerhard Maurer
Format
Kunst am Bau
Dauer
permanent
Vergabe
Wettbewerb
Jahr
2009
Ort
Klagenfurt am Wörthersee
Auftraggeber
LIG

Vor dem Gebäude der Landesregierung in Klagenfurt leitet die interaktive Lichtinstallation von Tomas Hoke die Bevölkerung durch die Dunkelheit. Die Leuchtobjekte sind mit Ultraschallsensoren ausgestattet und reagieren auf die Passant_innen. Die Arbeit versinnbildlicht das Bedürfnis nach Sicherheit, im konkreten Sinn die Beleuchtung eines Gehwegs und im übertragenen Sinn das demokratische Versprechen einer Regierung. Die neun Leuchten stehen darüber hinaus für die neun Verwaltungsbezirke Kärntens.
Derzeit ist die Installation „LichtSchatten“ stumme Zeugin ihrer eigentlichen Bestimmung, die sie nicht mehr erfüllen kann, nachdem sich Anrainer_innen vom Leuchten der Skulptur gestört fühlten. Somit ist die Arbeit ihrer Funktion beraubt und verdeutlicht einmal mehr das komplexe und fragile Zusammenspiel aller Beteiligten im öffentlichen Raum.

Material: Edelstahlkonstruktion mit Neonelementen,
Polycarbonatrohre
Größe: 9 Edelstahlformrohre, Gesamtmaße 25 × 5 × 2 m

Projekte in der Nähe

Figur X

Bruno Gironcoli

Dauer
permanent
Jahr
1984
Ort
Innere Stadt

Nebel

Jochen Traar

Dauer
temporär
Jahr
2000
Ort
Klagenfurt am Wörthersee
Projekte