Kunst im öffentlichen Raum

Gerichtssprache

Toledo í Dertschei

Fotos: Gerhard Maurer
Fotos: Gerhard Maurer
Fotos: Gerhard Maurer
Toledo í Dertschei; Fotos: Gerhard Maurer
Foto: Toledo i Dertschei
Format
Kunst am Bau
Dauer
permanent
Vergabe
Direktvergabe
Jahr
2007
Ort
Klagenfurt am Wörthersee
Auftraggeber
BIG

Die skulpturale Arbeit von Carlos Toledo und Eva Dertschei besteht aus 15 aneinandergereihten Quadern, auf denen das Wort „Gerichtssprache“ zu lesen ist. Die Blöcke erinnern an Bleisatzbuchstaben, welche nun auf den Vorplatz „gesetzt“ worden sind. Der Titel „Gerichtssprache“ bezieht sich auf die Zweisprachigkeit des Landes und verweist auf die Unterschiede zwischen Amts- und Gerichtssprache. Ergänzt wird die Arbeit durch zwei Texttafeln, die den Gebäudeeingang flankieren und in Deutsch und Slowenisch im Bleisatzverfahren auf Büttenpapier handgedruckt sind. Erst durch die Spiegelung in der Gebäudefassade kann die spiegelverkehrte Anordnung der Buchstabenblöcke richtig gelesen werden. Die Arbeit stellt eine eigenständige formale Skulptur dar, die aber inhaltlich unmittelbar mit dem Gebäude verbunden ist.

Material: Aluminiumguss, verschweißt und mit Beton ausgegossen
Größe: 15 Quader, Höhe 63 cm

Projekte in der Nähe

Hurenhaus

Gerhard Pilgram

Dauer
temporär
Jahr
2000
Ort
Klagenfurt am Wörthersee

Auf die Plätze

Dauer
temporär
Vergabe
Direktvergabe
Jahr
2017
Ort
Klagenfurt am Wörthersee
Projekte