Kunst im öffentlichen Raum

Schwebezustand

Larissa Tomassetti

Foto: Larissa Tomassetti
Foto: Larissa Tomassetti
Foto: Larissa Tomassetti
Foto: Larissa Tomassetti
Format
Kunst am Bau
Dauer
permanent
Vergabe
Direktvergabe
Jahr
2006
Ort
Gmünd in Kärnten
Auftraggeber
Stadt Gmünd

Nähert man sich der Installation „Schwebezustand“ von Larissa Tomassetti, erscheint zuerst nur eine zarte Metallkonstruktion, die sich schließlich als Stütze für zwei waagrecht schwebende bemalte Glasflächen entpuppt. Zwei auf die Glasflächen gemalte weibliche Figuren sind formal ähnlich gestaltet, verkörpern aber zwei konträre Zustände: Auf der einen Seite lässt sich eine Frau entspannt auf der Wasseroberfläche treiben, auf der anderen scheint ein auf dem Wasser leblos treibender Körper dargestellt zu sein. Den Betrachter_innen werden zwei unterschiedliche Arten von „Schwebezustand“ bewusst gemacht. Eine ergonomische Holzkonstruktion fordert auf, sich unter die Glasblatte zu legen und diese auf sich wirken zu lassen. Durch die transparenten lichtdurchlässigen Flächen verändert der Himmel die Darstellung je nach Tages- und Jahreszeit.
„Lebendig und tot auf dem Wasser zu treiben scheint hier nahe beieinander zu liegen …“ (Larissa Tomassetti)

Material: Metallkonstruktion, Glasplatten, Holzkonstruktion
Größe: Gesamthöhe 2,20 m, Glasplatten 2 × 1 m

Projekte in der Nähe

Die Große Leiter

Hubert Maier

Dauer
permanent
Vergabe
Direktvergabe
Jahr
2001
Ort
Gmünd in Kärnten

dynamic stills

Larissa Tomassetti

Dauer
permanent
Vergabe
Wettbewerb
Jahr
2010
Ort
Malta
Projekte